Ihre Nachricht wurde gesendet. Vielen Dank!

Ihre Nachricht konnte nicht gesendet werden. Bitte versuchen Sie es erneut.

Heute stellen wir vor:

Die Hochzeitsfotografie liegt uns sehr am Herzen, daher möchten wir euch gerne einige Menschen aus unserer Region vorstellen, deren Arbeiten uns begeistern.

Heute stellen wir euch Hochzeitsplanerin Beate Huppertz-Herrmann vor.

1. Wie lange üben Sie diesen Beruf bereits aus und haben Sie vorher etwas anderes gemacht?

– Zuerst habe ich Bürokauffrau gelernt , nachdem ich 2 Kinder bekommen, mein Abitur nachgeholt und anschließend BWL studiert habe. Danach habe ich mich umorientiert und den Beruf einer Heilpraktikerin ausgeübt. Nach einiger Zeit und einigen privaten Umstellungen, habe ich dann nochmals mein Berufswunsch bedacht und da ich der Meinung bin, dass ich ein Talent zum Organisieren habe und gerne mit Menschen arbeite, bin ich nun über 10 Jahre als Hochzeitsplanerin tätig.

2. Was kann man von Ihnen als Weddingplanerin erwarten / was bieten Sie Ihren Kunden?

– Alles, was der Kunde wünscht! Beim ersten Gespräch werden die Ideen und die Vorstellungen ausgetauscht und nach einiger Zeit bekommt das Brautpaar mindestens fünf verschiedene, konkrete Vorschläge. Für eins davon können sie sich entscheiden, woran ich dann intensiv arbeite um den schönsten Tag für das Paar so zu gestalten, wie es sich das gewünscht hat.

3. Inwiefern finden Sie, könnte man heutzutage, bezogen auf das Hochzeits- planen, nicht auf die Fotografie verzichten?

– Es gäbe absolut kein befriedigendes Ergebnis für das Brautpaar und die anderen Mitbeteiligten. Ein Profi lässt die Personen durch die Fotos sich wieder in die Situation rein fühlen und den Moment wieder erleben. Meiner Meinung nach ist es unverzichtbar!!!

4. Gibt es tendenziell einen Zeitraum, wann am meisten geheiratet wird?

– Unglaublich aber wahr, viele denken es wird überwiegend im Sommer geheiratet, aber es ist das ganze Jahr über von Januar bis Dezember ausgeglichen.

5. Wie weit sollte man einen Wedding planer im Voraus buchen?

– Je weiter, je besser! Also wenn Sie einen Hochzeits- planer ein Jahr im Voraus buchen, dann haben Sie nicht so viel Stress und können alle Vorbereitungen genießen.

6. Was ist beim Organisieren einer Hochzeit zu beachten?

– Dich wichtigsten beiden Sachen sind die Location  und der Termin, wann geheiratet werden soll! Beides müssen sie parallel machen. Wenn die richtige Location gefunden wurde, muss man schauen, ob sie fürs gewünschte Datum verfügbar ist.

7. Wohin geht nach aktuellen Beobachtungen der Trend beim Heiraten?

– Der Trend geht eindeutig von der Kirche weg. Viele Paare bevorzugen das standesamtliche Heiraten an besonderen Orten, wie z.B. an denen sie sich kennengelernt haben. Außerdem möchten viele Paare eine ganz individuelle und persönliche Hochzeit, in Folge dessen wird eine Trauung mit einem freien Theologen bevorzugt.

8. Würden Sie Ihre eigene Hochzeit auch selber organisieren?

– Natürlich würde ich meine Hochzeit selber organisieren und überall mitbestimmen. Ich würde versuchen schon viel im Voraus zu erledigen und festzulegen, so könnte ich dann alles während der Zeremonie und der Hochzeitsfeier genießen.

9. Was sind Ihre wichtigsten Arbeitsmaterialien, auf die Si als Hochzeitsplanerin nicht verzichten könnten?

– Mein PC, das Auto und meine nervenstarke Organisationsfähigkeit!

Vielen Dank für das aufgeschlossene Interview Beate Huppertz-Herrmann

Evelina

Kontakt:

Beate Huppertz-Herrmann

Mobile: 0172 8746469

Mail:    weddinmore@gmx.de

www.weddingmore.de


Your email is never published or shared. Required fields are marked *

*

*